Hauptnavigation
  Aktuelles
Aktuelles





Kontaktformular
» Der direkte Kontakt
Freitag, 19.05.2017 - 08.16 Uhr Zurück zur News-Übersicht

Pressemitteilung der Gemeinde Pullach zur Fliegerbombe

Am Donnerstagmorgen, 18. Mai wurde eine amerikanische Fliegerbombe mit 250 Kilogramm aus dem Zweiten Weltkrieg in der Dr.-Gustav-Adolph-Straße im Pullacher Industriegebiet im Ortsteil Höllriegelskreuth gefunden. Die Gegend wurde bisher, bis auf das direkt betroffene Gebäude der Hausnummer 2, nicht evakuiert, es besteht keine Gefahr für die Bevölkerung. Am Sonntag, 21. Mai wird die Bombe von einem professionellen Sprengmeister gegen Mittag entschärft. In der Zeit von 8 Uhr bis 15 Uhr wird es zu Einschränkungen im S-Bahnverkehr auf der Linie S 7 sowie auf der Bundesstraße 11 kommen. Die Einsatzkräfte werden die Einschränkungen jedoch auf ein Mindestmaß um die Mittagszeit reduzieren. Die Gegend wird in dieser Zeit auch evakuiert.

Mehr Details:

Bei Grabungsarbeiten der Innovativen Energie für Pullach GmbH, einer Tochter der Gemeinde Pullach, stießen Bauarbeiter am Donnerstag, 18. Mai gegen 8.50 Uhr auf eine amerikanische Fliegerbombe. Sie ist 250 Kilogramm schwer und mit einem mechanischen Aufschlagzünder vorne versehen, der Heckzünder ist abgerissen. Sie wird am Sonntag entschärft, derzeit ist sie wieder mit Sand verschüttet. Vorgesehen ist, dass 12 Hochsee-Container im Quadrat um die Bombe aufgestellt werden, jeweils drei übereinander, um bei einer Detonation die Splitter abzufangen und die Druckwelle abzumildern. Die Freiwillige Feuerwehr Pullach hat bereits die Hochsee-Container organisieren können.

Der Fundstandort ist umzäunt und wird von einer Sicherheitsfirma rund um die Uhr bewacht. Betroffen sind um die 50 Einwohnerinnen und Einwohner, die im Radius von 300 Metern um die Bombe wohnen. Die Gemeinde Pullach informiert ab Donnerstag, 18. Mai bereits die betroffenen Anwohner persönlich und mit einem Schreiben. Sie müssen am Sonntag ab 8 Uhr ihre Häuser verlassen und können sich in der Zwischenzeit im Pullacher Sportheim aufhalten. Wenn die Entschärfung reibungslos und wie vorgesehen verlaufen ist, können die Anwohner gegen 15 Uhr wieder in ihre Häuser und Wohnungen.

Am Sonntag wird es in der Zeit von 8 Uhr bis 15 Uhr zu Einschränkungen im S-Bahnverkehr auf der Linie S 7 sowie auf der Bundesstraße 11 kommen. Während der Entschärfung, die voraussichtlich ein bis drei Stunden dauert und gegen Mittag erfolgt, wird die B 11 komplett gesperrt. Die S 7 hält zu dieser Zeit nicht in Höllriegelskreuth. Die Einsatzkräfte werden die Einschränkungen jedoch auf ein Mindestmaß reduzieren.

Die Einsatzkräfte bitten dringend darum, die Absperrungen zu beachten, nicht in den Gefahrenbereich vorzudringen und die Entschärfungsarbeiten nicht zu behindern. Der entsprechende Luftraum während der Entschärfungsarbeiten ist bis zu einer Höhe von 1000 Metern gesperrt.

Die Gemeinde Pullach informiert über ihre Website www.pullach.de und über ihre facebook-Seite. Außerdem wird ein Informationstelefon im Laufe des 18. Mai eingerichtet. Unter der Telefonnummer 089/744 744-28 können Interessierte eine Bandansage über die wesentlichen Fakten abhören.

Bürgermeisterin Susanna Tausendfreund steht der Bevölkerung und Pressevertretern auch am Sonntag von 7 Uhr bis 17 Uhr telefonisch unter der Nummer 089/744 744-10 zur Verfügung.

Autor:

Artikel drucken Artikel empfehlen

Zurück zur News-Übersicht




 




 

 News-Suche  |  News-Archiv

29.11.2018 Donnerstag
Einigung über Stromnetz
Die IEP und die Bayernwerk Netz GmbH werden das Pullacher Stromnetz ab 2019 gemeinsam betreiben... - weiterlesen

16.11.2018 Freitag
Digitale Zukunftspläne in Pullach
Der Kongress `Kommunale Daseinsvorsorge im digitalen Wandel´der IEP hat sich als voller Erfolg erwiesen... - weiterlesen


29.10.2018 Montag
Pullach wird digital
Wärme, Strom, Smart City und Autonomes Fahren sind die Hauptthemen beim Kongress „Kommunale Daseinsvorsorge im digitalen Wandel“ der IEP am 12. November... - weiterlesen

22.10.2018 Montag
Pullach ist „Goldenes Heizwerk 2017“
Für ein ganzes Jahr unterbrechungsfreien Betrieb erhielt die IEP die Auszeichnung "Goldenes Heizwerk 2017"... - weiterlesen

12.10.2018 Freitag
Pullach auch bei Digitalisierung vorne dabei
IEP-Geschäftsführer Helmut Mangold im Interview... - weiterlesen

08.10.2018 Montag
Neue Fernwärmepreise ab 1. Oktober 2018
Wie in jedem Jahr werden die Fernwärmepreise zu Beginn der Heizperiode am 1. Oktober neu festgesetzt.... - weiterlesen


06.06.2018 Mittwoch
Exkursionen nach Pullach gefragt
Die Pullacher Hans-Keis-Straße ist ein beliebtes Ziel von Geothermie-Interessenten aus allen Ländern... - weiterlesen


17.05.2018 Donnerstag
Exkursionsziel Geothermie Pullach
Das Interesse an der Geothermieanlage in Pullach ist ungebrochen, wie die Besucherfrequenz zeigt... - weiterlesen


21.03.2018 Mittwoch
Indische Manager zu Besuch
Manager-Fortbildungsprogramm macht Station bei der IEP... - weiterlesen

05.03.2018 Montag
Seismik-Kampagne erfolgreich beendet
Unfallfrei und termingerecht wurde die Seismik-Kampagne südlich von Pullach und Grünwald beendet... - weiterlesen